Jubiläums – Fuchsjagd als Werbung für den Pferdesport

Auch die 25. Rittersgrüner Fuchsjagd am 3./4.10.2015 war wieder eine echte Werbung für den Pferdesport und lockte mehr als 1000 Besucher auf den Erzgebirgskamm unweit von Breitenbrunn. Der Förderverein zur Pflege dieser Traditionsveranstaltung hat auch diesmal weder Kosten noch Mühen gescheut, das hohe Niveau der Veranstaltung zu halten. Mit einer großen Anzahl an Teilnehmern und Besuchern, auch aus Tschechien, ist die Veranstaltung über Ländergrenzen hinweg beliebt. Folgerichtig war auch eine Reiterin aus Nejdek ( CR ), KristynaSvitakova, die Schnellste im Abschlussgalopp über 800 m Weidefläche und damit die “Füchsin ” der 26. Fuchsjagd.

Traditionell begann der Sonntag Vormittag mit einem Geländeritt sowie der beliebten “Ochsenkopfrundfahrt ” für Gespanne, darunter auch ein Dreispänner (Günther Weigel, Pöhla) und ein Vierspänner ( Dietmar Schneider, Markersbach ), die über 26 Kilometer unterwegs waren. Die Gespanne stellten sich dann ebenfalls im Rahmen der Fuchsjagd – Hauptveranstaltung am Sonntag Nachmittag den Zuschauern vor.

Diese Hauptveranstaltung ist immer ein Besuchermagnet, dank des umfangreichen und abwechslungsreichen pferdesportlich – jagdlichen Programms. Höhepunkte des Programms waren die Vorstellungen der Geiseltal – Beagle – Meute aus Sachsen- Anhalt und die Greifvögel – Darbietungen der Falkner aus Prag. Während die Beagles besonders die Hundeliebhaber erfreuten, staunten die Besucher über die begleitenden Reiterinnen, die den Galopp im Damensattel meisterten. Falkner Petr Kolomaznik und seine beiden Partnerinnen stellten in beindruckender Weise ihre 16 Greifvögel vor, darunter ein Weißkopfadler und ein Gänsegeier. Aber auch die anderen Programmpunkte fanden viel Anerkennung beim Publikum. Angefangen bei einer Vorstellung von Töltpferden, dem Galopp einer römischen Quadriga mit Kaltblütern, einem spanischen Dressurritt von 2 Damen,Tauziehen zwischen Kindern und einem Kaltblüter, bis hin zum Abschlussgalopp zur Ermittlung des neuen Fuchses.

Schirmherr der Veranstaltung war der Landrat des Erzgebirgskreises Frank Vogel. Als Ehrengäste waren u.a. dabei der Präsident des Landesverbandes Pferdesport Sachsen Andreas Lorenz, der Präsident des Landessportbundes Sachsen Herr Ulrich Franzen, Mitglieder des sächsischen Landtages und die Bürgermeister der Gemeinde Breitenbrunn und Depoltovice ( CR ).
Ehrungen für ihre aufopferungsvolle Arbeit im Verein erhielten die Vorstandsmitglieder Dietrich Meyer und Thomas Welter. Für die Regie bei 25 Fuchsjagden in Rittersgrün und über 30 Jahre Leitungstätigkeit im Pferdesport erhielt der Vorsitzende des Fördervereins, Dr. Bernd Hentschel, die Ehrennadel des Landesverbandes in Gold.

Speak Your Mind

*