Jubiläums – Fuchsjagd als Werbung für den Pferdesport

009IMG_2774

Auch die 25. Rittersgrüner Fuchsjagd am 3./4.10.2015 war wieder eine echte Werbung für den Pferdesport und lockte mehr als 1000 Besucher auf den Erzgebirgskamm unweit von Breitenbrunn. Der Förderverein zur Pflege dieser Traditionsveranstaltung hat auch diesmal weder Kosten noch Mühen gescheut, das hohe Niveau der Veranstaltung zu halten. Mit einer großen Anzahl an Teilnehmern und Besuchern, auch aus Tschechien, ist die Veranstaltung über Ländergrenzen hinweg beliebt. Folgerichtig war auch eine Reiterin aus Nejdek ( CR ), KristynaSvitakova, die Schnellste im Abschlussgalopp über 800 m Weidefläche und damit die “Füchsin ” der 26. Fuchsjagd.

Traditionell begann der Sonntag Vormittag mit einem Geländeritt sowie der beliebten “Ochsenkopfrundfahrt ” für Gespanne, darunter auch ein Dreispänner (Günther Weigel, Pöhla) und ein Vierspänner ( Dietmar Schneider, Markersbach ), die über 26 Kilometer unterwegs waren. Die Gespanne stellten sich dann ebenfalls im Rahmen der Fuchsjagd – Hauptveranstaltung am Sonntag Nachmittag den Zuschauern vor.

Diese Hauptveranstaltung ist immer ein Besuchermagnet, dank des umfangreichen und abwechslungsreichen pferdesportlich – jagdlichen Programms. Höhepunkte des Programms waren die Vorstellungen der Geiseltal – Beagle – Meute aus Sachsen- Anhalt und die Greifvögel – Darbietungen der Falkner aus Prag. Während die Beagles besonders die Hundeliebhaber erfreuten, staunten die Besucher über die begleitenden Reiterinnen, die den Galopp im Damensattel meisterten. Falkner Petr Kolomaznik und seine beiden Partnerinnen stellten in beindruckender Weise ihre 16 Greifvögel vor, darunter ein Weißkopfadler und ein Gänsegeier. Aber auch die anderen Programmpunkte fanden viel Anerkennung beim Publikum. Angefangen bei einer Vorstellung von Töltpferden, dem Galopp einer römischen Quadriga mit Kaltblütern, einem spanischen Dressurritt von 2 Damen,Tauziehen zwischen Kindern und einem Kaltblüter, bis hin zum Abschlussgalopp zur Ermittlung des neuen Fuchses.

Schirmherr der Veranstaltung war der Landrat des Erzgebirgskreises Frank Vogel. Als Ehrengäste waren u.a. dabei der Präsident des Landesverbandes Pferdesport Sachsen Andreas Lorenz, der Präsident des Landessportbundes Sachsen Herr Ulrich Franzen, Mitglieder des sächsischen Landtages und die Bürgermeister der Gemeinde Breitenbrunn und Depoltovice ( CR ).
Ehrungen für ihre aufopferungsvolle Arbeit im Verein erhielten die Vorstandsmitglieder Dietrich Meyer und Thomas Welter. Für die Regie bei 25 Fuchsjagden in Rittersgrün und über 30 Jahre Leitungstätigkeit im Pferdesport erhielt der Vorsitzende des Fördervereins, Dr. Bernd Hentschel, die Ehrennadel des Landesverbandes in Gold.

Auf dem Pferd über den Kamm

Rittersgrün. Nach einem stressigen, aber gelungenen Wochenende hat auch der Montag für Bernd Hentschel erfreulich begonnen. Als der Vorsitzende des Fördervereins Rittersgrüner Fuchsjagd am Morgen seinen PC startete, fand er eine E-Mail von Ines Schieck: “… sind gestern gut in Pernink angekommen. Vier Reiter sind noch weiter, wollten übernachten und heute zurück. Die Landschaft war super. Hat uns gut gefallen.

Ines Schieck gehörte zu den gut 40 Reitern, die am Sonntag in Rittersgrün zu einem grenzüberschreitenden Ritt nach Böhmen aufbrachen. Zuvor war mit einem beeindruckenden Zeremoniell im neu gestalteten Areal der Pension Ehrenzipfel der erste deutsch-tschechische Reitwanderweg eingeweiht worden. Er führt von Rittersgrün über 30 Kilometer, meist auf Forst- und Feldwegen, bis Karlovy Vary.

Die Landräte des Erzgebirgskreise und der Region Karlovy Vary ließen es sich nicht nehmen, bei der Einweihung die “Macher” zu würdigen. Das neue touristische Angebot geht auf eine Initiative des Fördervereins Fuchsjagd zurück, der enge Kontakte zu tschechischen Pferdefreunden hat. Trotz ungemütlichen Wetters bekamen Zuschauer viel zu sehen:

Die Landräte der Erzgebirgskreise und der Region Karlovy Vary ließen es sich nicht nehmen, bei der Einweihung die “Macher” zu würdigen. Das neue touristische Angebot geht auf eine Initiative des Fördervereins Fuchsjagd zurück, der enge Kontakte zu tschechischen Pferdefreunden hat. Trotz ungemütlichen Wetters bekamen Zuschauer viel zu sehen: Reiter und Rösser, Fuchsjagd-Vereinsmitglieder und Rittersgrüner Schützen in edlen Uniformen, Jagdhornbläser, einen Falkner mit Greifvögeln, ein festliches Rundzelt. Kameraleute und Fotografen hielten auch jenen Moment fest, als am einstigen Grenzübergang Halbemeile eine Infotafel enthüllt wurde. Am Startort sorgten eine Falknerschau und Livemusik aus Böhmen im Festzelt für Stimmung.

Erste Vorarbeiten zum Reitwanderweg durch deutsche und tschechische Enthusiasten mündeten Ende März 2009 in Rittersgrüns Partnerkommune Nova Role in den Antrag auf EU-Fördermittel aus dem Ziel-3-Programm. Zugleich wurden mit allen beteiligten tschechischen Vereinen projektbezogene Partnerschaftsvereinbarungen abgeschlossen. Nachdem die Streckenführung von Rittersgrün über Halbemeile, Pernink, Nejdek nach Depoltovice und Stara Role bei Karlovy Vary festgelegt war, galt es, Genehmigungen einzuholen und Verträge mit den Flächenbesitzern abzuschließen. Der Weg war zweisprachig auszuschildern und Informationsmaterial zu erstellen. Bernd Hentschel: “In allen von unserer Route berührten Orten gibt es ausreichend Pensionen, Gaststätten und Ställe.”

Aktive und Besucher sind sich einig: Die gelungene Eröffnung lässt auf ein reges Nutzen des Reitweges hoffen. “Und so sind auch die Menschen beiderseits der Grenze wieder ein Stück zusammen gerückt”, sagte Erzgebirgs-Landrat Frank Vogel.

Quelle: Freie Presse / von Frank Nestler

Reitweg von Rittersgrün nach Depoltovice digitalisiert

Beim Männertagsritt von Rittersgrün nach Depoltovice wurde der Reitweg digitalisiert und kann nun auf unserer Homepage unter "Downloads" heruntergeladen werden. Obwohl der Reitweg gut ausgeschildert ist, gibt das Reiten durch die Wälder und Fluren … [Continue reading]

22. Fuchsjagd in Rittersgrün – Landesfuchsjagd 2011

Eine wirklich gelungene Veranstaltung ! - So die überwiegende Meinung der zahlreichen Zuschauer und Teilnehmer der diesjährigen Fuchsjagd in Rittersgrün. Alles hat geklappt, die Ochsenkopf – Rundfahrt für Gespanne, die Kremserfahrten für die … [Continue reading]

Himmelfahrtsausritt nach Karlovy Vary

Jedes Jahr zum Männertag satteln Reiterinnen und Reiter vom Rittersgrüner Fuchsjagd – Förderverein ihre Pferde und reiten über den Erzgebirgskamm zu ihren Pferdefreunden in den Karlsbader Kreis. In diesem Jahr waren es nur 4 Pferde, ein fünftes … [Continue reading]